Deutsch
English
 

Ihr Ansprechpartner

Bernd Heimerdinger
Prozess- und Applikationstechniker
Tel: +49 (0) 7381 9344-51
Fax: +49 (0) 7381 9344-88
E-Mail: bhe(at)hpmtechnologie.de

Sprühkopf LEO

Sprühkopf zum dosierten und feinfilmigen Auftragen von Flüssigkeiten im Niederdruckbereich von 0,5 - 1,5 bar beim Einsatz in der Baureihe TC und 0,5 - 2,5 bar beim Einsatz in der Baureihe MDJ (mindestens 4 bar Druckluftversorgung) nach dem Injektorprinzip.

Das heißt gleichzeitig sparsamster Luftverbrauch von ca. 2 - 5,5 l/min. Versprüht werden können alle Flüssigkeiten, ausgenommen Lacke, Harze und Klebstoffe, die max. eine Viskosität von ca. 2.300mm²/s bei 20° bzw. 500 mm²/s bei 40° erreichen.

Der Sprühkopf wird im Werk auf einen Mittelwert eingestellt. Der Sprühstrahl erzeugt einen nahezu runden Vollkegel von ca. 15°. Je nach Flüssigkeitsstruktur des eingesetzten Arbeitsmittels wird der Öffnungswinkel des Sprühkegels größer oder kleiner.

Der Abstand der Sprühdüse zum besprühenden Werkstück/Werkzeug
sollte im optimalen Fall nicht größer als 200mm sein. Bei durchschnittlich
15° Sprühkegel ergibt dies eine besprühte Fläche von ca. ∅ 50mm.

Die Ausbringungsmenge bei Wasser liegt in der Stunde im Dauerbetrieb
bei 0,04 Liter bis 2,3 Liter.

Einsatzgebiet: 
  • Universellster Sprühkopf, robust für alle Anwendungen geeignet. Stufenlose Mengendosierung am Sprühkopf.
  • Große Kanalquerschnitte und direkte Zuführung, daher besonders für kritische und zähflüssige Medien einsetzbar
  • referenzierbare Mengendosierung mittels Messtrommel.

Der LEO-Sprühkopf ist in vier verschiedenen Längen erhältlich: 070, 105, 130 und 155.

Befestigung LEO:
 Über einen Kugelstutzen am Sprühkopf kann eine HPM Technologie-Halterung oder kundenseitige Halterung angebracht werden.

Dazu empfohlene Produkte

MMS, MMKS, Kühlschmiertechnik, Minimalmengentechnik, Minimalmengenkühlschmiertechnik
Baureihe TCJ
Baureihe MDJ
Halterungen
PA Rohre